Gemischte Stimmen Langfristige Ateliers

2Jubilate Deo

27

mit Fabien Volery

Jubilate Deo de Dan Forrest

Das Jubilate Deo von Dan Forrest ist ein lebendiges geistliches Werk, das durch seine Vielfalt an musikalischen Farben besticht. Um die Universalität der Aufforderung "Jubilate Deo omnis terra" zu unterstreichen, lässt der amerikanische Komponist sechs verschiedene Kulturen mit ihren jeweiligen Sprachen und Musiken aufeinandertreffen: Arabisch, Hebräisch, Mandarin, Latein, Englisch und Zulu. Das Ganze wird von einem grossen klassischen Orchester (40 Musiker) mit einigen originellen Instrumenten wie Ehru, Djembe, Marimba und Cembalo begleitet. Es besteht aus 7 Sätzen mit Solopartien für Sopran und Alt, von denen fünf Teile enthalten, die von einem Kinderchor gesungen werden können.

Fabien Volery

Fabien Volery entdeckte die Musik durch seinen Vater, Francis Volery (Musiker und Komponist). Er setzte sein Klavierstudium am Konservatorium Freiburg fort und erhielt sein Diplom als professioneller Chorleiter und als Musiklehrer auf Sekundarstufe. Anschliessend besuchte er Dirigierkurse bei M. Hervé Klopfenstein, dann bei Aurélien Azan Zielinski und Philippe Béran an der HEMU in Lausanne und schloss im Juni 2011 mit einem Master ab. Im selben Jahr schloss er auch seine berufsvorbereitende Ausbildung ab. Derzeit lebt Fabien Volery von Chorleitung, Komposition und Gesang: Er leitet zahlreiche Chöre, darunter das Vokalensemble «Chorège» aus Payerne, den gemischten Pfarreichor aus Treyvaux und «l'Annonciade, maîtrise de la Glâne». Im Jahr 2010 gründete er den Chor «Ladoré» in Romont. Er übernahm den Chor «Mon Pays» in Freiburg und gründete im Herbst 2016 das Vokalensemble «137». Hauptsächlich in der Westschweiz tätig, leitet er regelmässig Chor-Ateliers zu den verschiedensten Stilen und Themen. Zudem arbeitet er in England, Frankreich und Belgien.

Die Form dieses Ateliers ist etwas ungewöhnlich, da es sich um eine Zusammenarbeit zwischen allen von Fabien Volery geleiteten Chören handelt. Jeder externe Teilnehmer hat die Wahl, sich einem der Chöre anzuschliessen und ab September 2023 eine Probe pro Monat zu absolvieren. Alle Konzerte finden während des tuttiCanti-Festivals vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2024 statt.

Montags um 19.30 Uhr mit dem gemischten Chor der Pfarrei Treyvaux

Termine herunterladen

Schule von Treyvaux

04.09.2023 19:30 - 22:00
02.10.2023 19:30 - 22:00
06.11.2023 19:30 - 22:00
04.12.2023 19:30 - 22:00
08.01.2024 19:30 - 22:00
05.02.2024 19:30 - 22:00
04.03.2024 19:30 - 22:00

Dienstags um 19.30 Uhr mit dem Ensemble Chorège

Termine herunterladen

Schule «Derrière la Tour» in Payerne

05.09.2023 19:30 - 22:00
03.10.2023 19:30 - 22:00
07.11.2023 19:30 - 22:00
05.12.2023 19:30 - 22:00
09.10.2024 19:30 - 22:00
06.02.2024 19:30 - 22:00
05.03.2024 19:30 - 22:00

Mittwochs um 19.30 Uhr mit dem Chor Mon Pays

Termine herunterladen

Schönbergschule in Freiburg

06.09.2023 19:30 - 22:00
04.10.2023 19:30 - 22:00
08.11.2023 19:30 - 22:00
06.12.2023 19:30 - 22:00
10.01.2024 19:30 - 22:00
07.02.2024 19:30 - 22:00
06.03.2024 19:30 - 22:00

Donnerstags um 19.30 Uhr mit dem Chor Ladoré

Termine herunterladen

"Carré d'as" in Romont

07.09.2023 19:30 - 22:00
05.10.2023 19:30 - 22:00
09.11.2023 19:30 - 22:00
07.12.2023 19:30 - 22:00
11.01.2024 19:30 - 22:00
08.02.2024 19:30 - 22:00
07.03.2024 19:30 - 22:00

Ensembleproben

Termine herunterladen

14.04.2024 09:00 - 16:00
04.05.2024 09:00 - 16:00
26.05.2024 09:00 - 16:00
27.05.2024 19:30 - 22:30
28.05.2024 19:30 - 22:30

CHF 70Mitglied FFC

CHF 35Studierende

CHF 100Normal

Das Atelier wird von einem Instrumentalensemble begleitet.