Mittellange Ateliers Kinderstimmen

ABerger de lumières

30

mit Jean-Louis Raemy

Berger de lumières, Text von Didier Rimaud, Musik von Roger Calmel

Musikalisches Märchen für Kinderchor, Sprecher, Instrumentalensemble. Es waren einmal Kinder in einer seltsamen Schule: Alles bestand aus Liedern und Harmonien, man hörte die Musik des Weizens und die der Grillen. Und alles, was man wusste, hatte man von Wolken und Regenbögen gelernt. Aber eines Tages kommt der Schulmeister nicht. An seiner Stelle kommt eine aussergewöhnliche Person, die von Musik und Schmetterlingen umgeben ist. Man nennt ihn den "Hirten der Lichter"! Er erzählt den Kindern, dass er durch Länder gereist ist, in denen Krieg herrscht... Krieg? Was machen die Kinder in solchen Ländern? Durch das gemeinsame Musizieren und Singen werden die Kinder schliesslich sehr schnell herausfinden, wer dieser geheimnisvolle Lichterhirte in Wirklichkeit ist.

Jean-Louis Raemy

Jean-Louis Raemy fand im Kantonalen Lehrerseminar I bei Eric Conus und Roger Karth Gefallen an der Chormusik. Er setzt seine musikalische Ausbildung am Konservatorium Freiburg fort. Er hatte das Glück, insbesondere mit Jean-Yves Haymoz und Henri Baeriswyl (Harmonie, Kontrapunkt, Analyse, Musikgeschichte), Ryoko Naef (Klavier) und Nicolas Pernet (Gesang) zu arbeiten. Im Jahr 2001 erhielt er das Lehrdiplom für Mittel- und Hochschulen und 2003 ein Diplom für professionelle Chorleitung in der Klasse von Laurent Gendre. Er setzte sein Gesangsstudium fort und trat in die Berufsklasse an der Musikhochschule Luzern bei Michel Brodard und später an der HEMU in Freiburg ein. Nachdem er mehrere Pfarreichöre (Autigny-Chénens, Villaz-St-Pierre, Corserey, Billens-Hennens) geleitet hat, dirigiert er derzeit das Vokalensemble "La Rose des Vents" aus Romont, den "Caecilienchor" aus Tafers und die Gesangsschule Sarine-Ouest.

Alle Konzerte finden während des tuttiCanti-Festivals vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2024 statt.

27.04.2024 09:00 - 16:00
Arbeitstag, Mittagspause 12:00 - 13:00
25.05.2024 14:00 - 17:00
Gemeinsame Probe

Kostenlos

Chöre, die sich für dieses Atelier anmelden, müssen das Werk im Rahmen ihrer regulären Proben erarbeiten. Der Arbeitstag wird für die Gestaltung genutzt.